FOLLOW  |   THINGS TO DO

Fehlst an jeder Ecke, aber die Erde ist doch rund

Meine Tage sind seit drei Wochen ausgeblieben.
Die sind sonst immer pünktlich. Immer.

Was heißt das nun für mich? Wächst da ein kleines Ich in mir heran? Und wenn ja, was mache ich dann? Wäre ich eine gute Mutter, würde ich das mit einem Kind hinbekommen? Wäre ich schon bereit dazu? Ich habe keine Ahnung, ich weiß nicht, was ich tun sollte.
Vielleicht ist es auch noch zu früh, sich Gedanken zu machen. Ich könnte mir einfach einen Test holen und hätte Klarheit. Aber ich mache es nicht. Seit drei Wochen nicht. Weil ich Angst vor dem Ergebnis habe. Weil ich Angst habe, wie es werden kann. Ich will es nicht wissen, ich will es einfach weiter ignorieren und so tun, als ob nichts wäre.
Mein Gefühl sagt mir das, was ich nicht hören will und ich kann es nicht ausschalten. Es füllt mich aus mit dieser Angst, in der irgendwo ein bisschen Hoffnung steckt und der Trotz, dass ich allen beweisen könnte, dass ich für jemanden da sein könnte, dass ich das alles doch schaffen würde. In mir ist Chaos, ein Krieg wütet dort. Mein Kopf, meine klare Gedanken, kommen nicht mehr durch. Sie werden in diesen Strudel aus Gefühlen und Ängsten gewirbelt und verlieren sich dort.

Kommentare:

Aurélie hat gesagt…

Vielleicht mag es banal wirken, ein wenig seltsam, da ich dich doch nicht wirklich kenne - aber du schaffst das. Egal, wie. Du schaffst das. Das weiß ich.

E▲SY hat gesagt…

hi du,
davor wegzulaufen macht alles nur schlimmer. es ist eine riesen überwindung, aber die gewissheit, vollkommen egal, wie das ergebnis ist, was jetzt los ist, kann dir nur helfen eine weitere entscheidung zu helfen.
ich hoffe, du schaffst es.
alles liebe,
l.

E▲SY hat gesagt…

ich meinte, einer weitere entscheidung zu finden.